Wir helfen Ihnen gerne:
035 023 / 51 40 40
Mo.- Fr.: 9 Uhr - 18 Uhr
service-at-ewhisky.de
Online-Hilfe & Ticket System

 
 

Der Ardbeg Dark Cove und die Ardbeg Night

WAS IST DIE ARDBEG NIGHT? UND WAS PASSIERT DA?

Diesmal hieß der Ardbeg Day aufgrund der dunklen Vergangenheit des Dark Cove Ardbeg Night 2016
Aber keine Sorge - auch in diesem Jahr wurde den treuesten Fans die neue, kostbare Ardbeg Abfüllung präsentiert. Nur ging es dieses Mal ein klein wenig finsterer zu. Denn Ardbeg ließ in dieser Nacht die dunkelste Vergangenheit der Destilleriewieder aufleben – im wahrsten Sinne. Moment, wer hat hier was von Schmuggeln gesagt? Genau, niemand. Jedenfalls feierten die Fans die neue Abfüllung am 28. Mai von 18:00 bis 23:00 Uhr.

Aufgrund der speziellen „Anlieferung“ über den Seeweg befand sich die Ardbeg Night dieses Jahr in Küstennähe – geanauer in Hamburg auf dem Stückgutfrachter Cap San Diego.


Mit musikalischer Untermalung wurde über ein Kran vom Oberdeck der Dark Cove in den Prästenationsbereich herabgelassen. Zuvor war ausreichend Zeit sich über das Buffett herzumachen oder beim Tasting die bekannten Ardbegs zu verkosten.

 

ARDBEG DARK COVE im Detail:

Wie bereits erwähnt soll der Ardbeg Dark Cove an den einstigen Alkoholschmuggel auf Islay erinnern und daran, dass die Klippen mit ihren Verstecken und Höhlen das nächtliche Quatier der Whiskyschmuggler waren. Wegen des regen Schmuggels wurden von der Steuerbehörde auf Islay eigene Steuerbeamte eigesetzt, denen es aber bis ins späte 19. Jahrhundert nicht gelang, den Whiskyschmuggel gänzlich zu unterbinden.

Die Farbe: Der bislang finsterste Ardbeg überhaupt.

An der Nase: Fleischige, erdige und würzige Aromen. Starke Noten von Bitterschokolade mit etwas Orange, kandiertem Toffee, Kaffee und Eiche. Ein Hauch von rauchigem Lagerfeuer im Hintergrund, mit einem mysteriösen floralen Einfluss, ähnlich blühender Johannisbeersträuche. Und eine Menge Leinsamenöl.

Im Geschmack: Das Gefühl im Mund ist fast herb oder limettenschalig. Anklänge an glimmende Holzkohle und Holzpolitur huschen über den Gaumen, während Noten von Rosinen, Datteln und Ingwer über einem anhaltenden Schatten von Teeröl liegen. Der Wiederhall von geräuchertem Schinken und tintenfischgeschwärzten Nudeln signalisieren den langen und würzigen Nachhall.

Der Abgang: Lang, würzig und vollmundig mit anhaltenden Noten von Toffee, Kaffee und Teer.

 

 

 

Comments

Ardbeg ist genau mein Ding. Wenn das der dunkelste ist ... kommt der direkt ins Regal.